top of page

goldenes Basis-Knuspermüsli

IMG_5425.jpg

Früher habe ich jeden morgen, noch halb verschlafen auf dem Küchenhocker sitzend, mein Knuspermüsli mit Milch gelöffelt. Auch wenn sich meine Frühstücksroutine seitdem ein wenig geändert hat, gehört dieses Rezept definitiv zu denen, die ich am häufigsten mache (und am schnellsten wieder aufbrauche...) :)
Das Knuspermüsli ist schnell aus simplen Zutaten gemacht, je nach Geschmack bieten sich aber unendlich viele Variationsmöglichkeiten (siehe unten). Das Knuspermüsli schmeckt zu Joghurt, als Topping auf Smoothie-Bowls oder Desserts, aber natürlich auch pur mit (pflanzlicher) Milch.

vegan 2.png
vegan 2.png
vegan 2.png
vegan 2.png
vegan 2.png
vegan 2.png

ZUBEREITUNGSZEIT: 20 Min
BACKZEIT: 10 Min

PORTIONEN: 5

Variationsmöglichkeiten:

HAFERFLOCKEN: Ich verwende meistens eine Mischung aus kleinen Zartblatt Haferflocken und großen kernigen Haferflocken - das ergibt für mich die beste Konsistenz. Ihr könnt einen Teil der Haferflocken auch durch andere Flocken wie Reisflocken, durch gehackte Nüsse/Kerne oder Kokosraspeln ersetzen.

SÜSSUNGSMITTEL: Hier könnt ihr wirklich jedes eurer Wahl verwenden. Ich habe es schon mit Zucker, Honig, Ahornsirup, Dattelsirup, Zuckerrübensirup und Agavendicksaft probiert. Für eine fructosearme Variante Traubenzucker oder Reissirup (manchmal bei HIT weniger verträglich) verwenden. Der Geschmack ist natürlich jeweils etwas anders, insgesamt empfehle ich immer eine Menge von 50-70g.

ÖL: Ich verwende am liebsten Kokosöl, ihr könnt aber auch Rapsöl benutzen. Besonders gut schmeckt das Müsli auch, wenn ihr statt Öl dieselbe Menge an Mandelmus oder Tahini verwendet - die Zubereitung bleibt dabei gleich.

VANILLE: Auch bei den Gewürzen sind eurer Phantasie natürlich keine Grenzen gesetzt! Vanille, Zimt, Kardamom, Kurkuma, Lebkuchengewürz - probiert euch aus!

CRANBERRYS: Nach dem Backen könnt ihr das Müsli noch einmal mit euren Lieblingszutaten verfeinern: Trockenfrüchte wie Cranberrys, Aprikosen oder Datteln, aber auch gehackte Apfelringe oder weiße Schokolade eignen sich perfekt.

IMG_5422.jpg
IMG_5422.jpg
IMG_5422.jpg

Zutaten:

300g (glutenfreie) Haferflocken
30g geschrotete Leinsamen
1 Prise Salz
35g brauner Zucker
35g Honig oder Sirup der Wahl
50g Kokos- oder Rapsöl
1/4 TL gemahlene Vanille
70g getrocknete Cranberrys (nach Belieben)

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Haferflocken, Leinsamen und eine Prise Salz in einer Schüssel mischen.​

Zucker, Honig oder Sirup, Öl und Vanille zusammen mit 40ml Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 1-2 Minuten köcheln lassen, bis sich Zucker und Honig aufgelöst haben. Dabei ab und zu umrühren. Die Zuckermischung zu den Haferflocken geben und gut vermengen.

Das Müsli gleichmäßig auf dem Backblech verteilen und für 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis die Ränder gerade beginnen, sich zu bräunen. Das Müsli auf dem Blech auskühlen lassen. Nach Belieben die Cranberrys grob hacken und untermischen.

Kommentare

Deine Meinung teilenJetzt den ersten Kommentar verfassen.

Rezepte, die Dir auch gefallen könnten:

IMG_5425.jpg

Frühstücksmuffins mit Rosmarin

IMG_5425.jpg

Porridge Grundrezept

IMG_5425.jpg

Joghurt Overnight-Oats

IMG_4912_web.jpg

Wenn du deine Ernährung gerade erst umgestellt hast und dir einige meiner verwendeten Lebensmittel noch unbekannt sind oder ein bisschen exotisch vorkommen, schau gerne einmal bei den Infos zu meinen Zutaten vorbei!

Koch dich glücklich!

ich bin Pauline und freue mich sehr, dass du hier bist! Vor etwa 5 Jahren wurden bei mir eine Histaminintoleranz und verschiedene Unverträglichkeiten festgestellt - seitdem ernähre ich mich histamin-, gluten- und milchfrei. Wenn auch du trotz Unverträglichkeiten nicht auf Genuss verzichten möchtest, dann bist du hier richtig. Mit meinen leckeren, bunten und allergiefreundlichen Rezepten hoffe ich, dir das Leben mit Unverträglichkeiten ein kleines bisschen leichter machen zu können. Viel Spaß beim nachkochen!

IMG_5367.jpg
bottom of page