goldene Vanillekipferl mit Süßkartoffel

IMG_3806_web.jpg

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… sie ist da - die wohl seltsamste Weihnachtszeit überhaupt! Den gestrigen Tag habe ich mit weihnachtlichen Dekorationsversuchen verbracht, heute zünde ich die erste Kerze an und morgen beginne ich endlich mit der Plätzchenbäckerei. Ich weiß, ich weiß - man könnte fast behaupten, ich bin spät dran…

An diesem ersten Adventssonntag präsentiere ich euch erst einmal diese köstlichen goldenen Vanillekipferl. Geschmacklich nah genug am Original, dass sie von jedem Plätzchenteller geradezu auf magische Art und Weise "verdampfen" werden und trotzdem bringen sie meiner Meinung nach noch ein bisschen mehr "Geschmack" mit. Durch die orangene Geheimzutat werden sie außerdem schön saftig!

Habt einen schönen ersten Advent!

 

Anmerkungen und Tipps zum Rezept:

 

Macadamianüsse: Die Macadamianüsse könnt ihr auch durch gemahlene Mandeln ersetzen.

Speisestärke: Statt Speisestärke könnt ihr auch Tapiokastärke oder Kartoffelmehl verwenden.

Zucker: Ich habe meine Kipferl mit Kokosblütenzucker gebacken, weil ich finde, dass der karamellige Geschmack hier wirklich super passt. Ihr könnt ihn aber auch durch braunen oder weißen "normalen" Zucker ersetzen.

Kokosfett: Ich habe mich in diesem Rezept für Kokosfett (statt -Öl) entschieden, weil Kokosfett deutlich neutraler schmeckt und ich die Kokosnote mal ausnahmsweise nicht im Vordergrund stehen haben wollte. Aber ihr könnt natürlich auch Kokosöl verwenden. Oder ihr ersetzt es durch geschmolzene Kakaobutter - dann bekommen eure Kipferl sogar einen schokoladigen Twist!

Bestäuben: Zum Bestäuben, bzw. zum Wälzen der fertigen Kipferl könnt ihr natürlich verwenden, was ihr wollt. Um dem langjährigen Familienrezept möglichst nahe zu kommen, habe ich Puderzucker mit Vanillinzucker gemischt. Ihr könnt aber natürlich auch alternative Süßungsmittel benutzen.

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei, vegan, (natürlich gesüßt)

 

Zutaten (für ca. 30 Stück):

150g Süßkartoffel

50g Macadamianüsse

50g (glutenfreie) Haferflocken oder Hafermehl

100g Speisestärke

2 TL Flohsamenschalen

50g Kokosblütenzucker (oder Zucker)

1/4 TL gemahlene Vanille (oder Vanillezucker)

Salz

100g Kokosfett (oder Öl), weich

 

Zum Bestäuben:

2-3 EL Puderzucker der Wahl

etwas gemahlene Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

  1. In einem kleinen Topf etwas Wasser zum Kochen bringen. Die Süßkartoffel schälen, würfeln und für etwa 5 Minuten im kochenden Wasser garen, bis sie weich ist.

  2. Währenddessen die Macadamianüsse in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten.

  3. Die Macadamianüsse und die Haferflocken im Mixer fein mahlen.

  4. Die fertig gegarten Süßkartoffelwürfel abgießen, ebenfalls in den Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Paste verarbeiten.

  5. Die Süßkartoffelmischung in einer Schüssel mit Speisestärke, Flohsamenschalen, Zucker, Vanille und einer Prise Salz vermengen. Das Kokosfett hinzugeben und alles zunächst mit einer Gabel, dann mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

  6. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

  7. Anschließend den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  8. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, noch einmal gut durchkneten und zu kleinen Kipferln formen. Die Kipferl auf das vorbereitete Backblech geben und 15 Minuten im Ofen backen.

  9. Puderzucker und Vanille in einem Schälchen vermengen.

  10. Die fertig gebackenen Kipferl aus dem Ofen nehmen und noch warm in der Puderzuckermischung wälzen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.