Tahini-Süßkartoffeln auf cremigem Selleriepüree

IMG_3186_web.jpg

Als Kindergartenkind habe ich mir zu jedem meiner Geburtstage Kartoffel-Möhren-Suppe gewünscht. Ich habe diese Kombi einfach schon immer geliebt! Ihr könnt euch also meine Begeisterung vorstellen, als ich einige Jahre später meine erste Süßkartoffel in einem Curry gekostet habe - denn genau das sind Süßkartoffeln für mich - eine perfekte Mischung aus Kartoffeln und Karotten. Ich glaube also, wenn ich mir ein Lieblingsgemüse aussuchen müsste, dann würde ich mich für diese leuchtend orangene Knolle entscheiden, die Kolumbus für uns aus Amerika mitgebracht hat und die spätestens seit der Diagnose meiner Unverträglichkeiten zu meinen ständigen Vorräten gehört.

 

Ich könnte Süßkartoffeln also ohne Probleme auf unterschiedlichste Art und Weise zubereitet drei Mal am Tag essen, aber diese Tahini-Süßkartoffeln gehören wirklich zu meinen absoluten Lieblingen. Tahini, Sirup, Ingwer, Zimt, Zitronengras und Kreuzkümmel - süß, herb, sauer, würzig und ein bisschen scharf - klingt gut, oder?

 

Dazu gibt es ein cremiges Selleriepüree, ihr könntet die Süßkartoffeln aber natürlich auch mit einer anderen Beilage wie Salat, gegartem Gemüse (ich glaube, Brokkoli wäre mein Favorit) oder Fleisch servieren. Ich finde aber, dass das Selleriepüree den Wohlfühlfaktor noch mal um einiges steigert. Somit ist dieses Gericht wirklich genau das richtige Soulfood in diesen ungewissen Zeiten.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Backzeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 40 Minuten

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei, vegan

 

Zutaten (für 2-3 Portionen):

Für das Selleriepüree:

600g Knollensellerie, geschält und klein gewürfelt

2 EL Olivenöl

1 TL Salz

200ml Haferdrink

Für die Süßkartoffeln:

2 Süßkartoffeln

2 EL Olivenöl

2 TL gemahlener Ingwer

1 TL gemahlener Zimt

2 TL gemahlenes Zitronengras (optional)

2 EL Sesamsamen

Salz

 

Für das Dressing:

1 EL Dattelsirup/Ahornsirup

2 EL geröstetes Sesamöl (ersatzweise Olivenöl)

2 EL Tahini

2 TL Verjus oder Apfelessig

 

 

Außerdem:

1 Handvoll frischer Koriander

Zubereitung:

Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

 

Für das Selleriepüree das Olivenöl in einem  Topf erhitzen und die Selleriewürfel darin etwa 3 Minuten anbraten. Mit 1 TL Salz würzen und mit Haferdrink und 300ml Wasser ablöschen. Alles bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln lassen.

 

Die Süßkartoffeln schälen, mundgerecht würfeln und in einer Schüssel mit Olivenöl, Ingwer, Zimt, Zitronengras, Sesam und einer kräftigen Prise Salz vermengen. Die Süßkartoffelwürfel auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und für 15-20 Minuten im Ofen knusprig backen.

 

Für das Dressing alle Zutaten verquirlen.

 

Den fertig gegarten Sellerie zusammen mit dem gesamten Inhalt des Topfes fein pürieren. Mit Salz abschmecken.

 

Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit dem Dressing vermengen. Anschließend mit Selleriepüree und frischem Koriander servieren.