Pasta mit Fenchel und Huhn

IMG_3915_web.jpg

Nudeln gehen immer! Nach einer längeren Blog-Pause habe ich heute darüber nachgedacht, mit welchem Rezept ich mich zurückmelden soll. Und bei diesem leichten Rezept bin ich einfach jedes Mal wieder davon überrascht, wie gut es schmeckt - mit nur simplen Zutaten und ganz ohne Histamin! Wie ihr wisst, bin ich ja seit meiner Ernährungsumstellung ein großer Fan von Fenchel geworden und in diesem Gericht zeigt sich wirklich, wie vielseitig man ihn einsetzen kann - z.B. als Zwiebelersatz (meine Testesser haben zweimal nachgefragt, ob das nicht Zwiebeln da zwischen den Nudeln seien...)

Super geeignet als schnelles Mittag- oder Abendessen. (Vom Pesto unbedingt ein bisschen mehr machen und aufbewahren - schmeckt zu allem!)

 

IMG_3910_web.jpg
IMG_3912_web.jpg

Anmerkungen und Tipps zum Rezept: 

Apfelessig: Ich verwende meistens einen sehr milden, süßlichen Apfelessig, der sich wirklich sehr gut zum Verfeinern eignet, oder Verjus, der von Natur aus deutlich milder ist. Solltet ihr also mit kräftigerem Essig kochen, dann verdünnt ihn bei diesem Rezept am besten mit etwas Wasser und schmeckt erst einmal ab.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei

 

Zutaten (für 2 Portionen):

Für die Pasta:

1 Fenchelknolle

300g Hühnerbrustfilets

4 EL Olivenöl

2 TL Thymian (frisch oder getrocknet)

2 TL Fenchelsamen

250g glutenfreie Nudeln

1-2 EL Apfelessig oder Verjus

Salz, Pfeffer (je nach Verträglichkeit)

 

Für das Pesto:

2 EL Kürbiskerne

1 Handvoll frisches Basilikum

3 EL Olivenöl

1 TL Brühepulver (optional)

2 Handvoll Feldsalat

Salz

1 TL Zitronensaft (optional)

Zubereitung:

  1. Die Kürbiskerne für das Pesto in eine Pfanne geben und ohne Fett bei mittlerer Hitze kurz rösten.

  2. Den Fenchel waschen und in feine Streifen schneiden oder hobeln.

  3. Die Hühnerbrustfilets waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

  4. Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten.

  5. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fenchel, Hühnchen, Thymian und Fenchelsamen in die Pfanne geben, salzen und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 10 Minuten garen. (Falls ihr keinen Deckel für eure Pfanne besitzt, einfach immer wieder etwas Wasser in die Pfanne geben, damit alles eher garen als braten kann!)

  6. Währenddessen für das Pesto die Kürbiskerne zusammen mit Basilikum, Olivenöl und Brühepulver (optional) im Mixer zu einer feinen Paste mixen. Den Feldsalat gut waschen und zusammen mit 2-3 EL Wasser ebenfalls in den Mixer geben. Alles zu einem gleichmäßigen Pesto verarbeiten. Mit Salz und nach Belieben mit Zitronensaft abschmecken.

  7. Sobald das Huhn gar ist, den Apfelessig oder Verjus unter das Fenchelgemüse rühren.

  8. Die fertige Pasta mit dem Pesto und Fenchelgemüse vermengen.