knusprig gebackene Taquitos mit Mais-Salsa

IMG_3422_web.jpg

Ich liebe, liebe alles Essen, das auf irgendeine Weise mexikanisch inspiriert ist! Irgendwie war das schon immer so - wann immer keiner eine Idee fürs Essen hatte, gab es Tacos, Quesadillas oder Chili con Carne. Leider, leider vertrage ich viele der dafür benötigten Zutaten nun nicht mehr  - angefangen mit Tomaten, Zwiebeln, Avocados und Bohnen bis zu Hackfleisch, Käse und Sour Cream. Aber egal - es gibt immer irgendetwas, das man abändern und neu erfinden kann! Immerhin sind die original mexikanischen Mais-Tortillas, von denen ich immer einen großen Vorrat im Tiefkühlschrank habe, schon mal von Natur aus glutenfrei. Und als mir eine Freundin dann vor etwa anderthalb Jahren zum ersten Mal Taquitos gemacht hat, war meine Begeisterung wirklich riesig. Keine Spur von Tomaten oder Bohnen, stattdessen cremiges Kartoffelpüree, knackige Paprika und saftiges Hühnchen ummantelt von knusprigen Tortillas!

Im Original werden die Taquitos nach dem erfolgreichen Füllen in einer Pfanne in Öl frittiert, ich habe mich hier allerdings für die etwas leichtere und weniger aufwändige Version aus dem Backofen entschieden - wunderschön golden und knusprig werden sie trotzdem!

Anmerkungen und Tipps zum Rezept:

Olivenöl: Ihr könnt natürlich auch Kokosöl oder jedes andere Öl eurer Wahl verwenden.

Mais-Tortillas: Reine Mais-Tortillas habe ich bisher noch nie im Supermarkt gefunden. Deshalb bestelle ich immer eine große Kiste online und bewahre die Tortillas dann im Tiefkühlschrank auf. Zum Auftauen gebe ich die benötigte Menge dann in einen luftdicht verschließbaren Zip-Lock-Bag und lege sie über Nacht in den Kühlschrank.

Salat: Wenn ich die Taquitos als Hauptspeise mache, esse ich dazu gerne ein bisschen frischen Salat, den ich z.B. mit einem einfache Joghurt-Dressing anmache. Wenn ihr euch die Taquitos aber eher als Snack gedacht habt, könnt ihr den Salat natürlich auch weglassen

Mais-Salsa: Ich finde, meine geröstete Mais-Salsa passt perfekt zu den Taquitos. Ihr könnt aber natürlich jede Sauce eurer Wahl verwenden. Je nach Verträglichkeit würden hier Guacamole oder Sour Cream auch sehr gut passen!

IMG_3406_web.jpg

Zubereitungszeit: 60 Minuten

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei

Zutaten (für 2 Portionen):

für die Taquitos:

400g Kartoffeln oder Süßkartoffeln

Salz, (Pfeffer)

Schale von 1/2 Bio Limette (nach Belieben)

150-200g Hähnchenbrustfilet

1 TL Paprikapulver

2 EL Olivenöl

1 Paprikaschote

einige Stämgel frischer Koriander

2 Handvoll Salat

6 kleine Mais Tortillas

 

für die Salsa:

Olivenöl

250g Mais (frisch oder TK, ersatzweise aus der Dose)

Salz, (Pfeffer)

1/2 milde Chilischote (nach Belieben)

1/2 TL Apfelessig oder Limettensaft

einige Stängel frischer Koriander

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln oder Süßkartoffeln schälen, in Stücke schneiden und in einem Topf mit Wasser bedecken. Das Wasser zum Kochen bringen, einen TL Salz hinzufügen und 10-15 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.

  2. Die Kartoffeln abgießen und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Das Kartoffelpüree mit Salz und je nach Verträglichkeit mit Pfeffer und abgeriebener Limettenschale abschmecken.

  3. Während die Kartoffeln kochen, das Hähnchen waschen, trocken tupfen und in kleine Stücke schneiden. Mit Salz und Paprikapulver würzen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenstücke darin knusprig anbraten.

  4. Die Paprika waschen, vom Strunk befreien und in feine Streifen schneiden.

  5. Koriander und Salat ebenfalls waschen.

  6. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

  7. Die Tortillas in ein leicht feuchtes Handtuch wickeln und auf ein Backblech legen. Für 3-5 Minuten in den Ofen geben, bis sie weicher und formbar sind. (Oder kurz im feuchten Handtuch in der Mikrowelle erwärmen.)

  8. Die weichen Tortillas mit Kartoffelpüree, Hühnchen, Paprika und Koriander füllen. Dafür die Füllung in einem Streifen etwas unterhalb der Mitte auf die Tortillas geben. Dabei rechts und links etwa 1 cm frei lasen. Dann die Tortillas von unten nach oben aufrollen.

  9. Eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten und die Taquitos mit der "Naht" nach unten hineinlegen.

  10. Die Taquitos mit etwas Olivenöl einpinseln und für 20 Minuten in den Ofen geben, bis sie golden und knusprig sind.

  11. Währenddessen für die Salsa 1 TL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Mais darin ca. 7 Minuten goldbraun anbraten. Dabei mit Salz und je nach Verträglichkeit mit Pfeffer würzen.

  12. Nach Belieben die Chilischote fein würfeln und den Koriander hacken.

  13. Die Hälfte des fertig gebratenen Mais zusammen mit Chilischote, 1 EL Olivenöl und Apfelessig oder Limettensaft im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren. So viel Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Den restlichen Mais sowie den Koriander untermischen.

  14. Die fertigen Taquitos aus dem Ofen nehmen und mit Salat und Mais-Salsa servieren.