knusprige Blumenkohl-Falafel aus dem Ofen

IMG_4861_web.jpg

An diesem Rezept habe ich wirklich etwas länger herumgetüftelt - aber ich habe sie so vermisst, die herrlich krossen Bällchen, die so gut zu Salat, im Wrap oder auch einfach pur schmecken! Diese Variante kommt ganz ohne Kichererbsen und auch ohne Fritteuse aus. Meine Blumenkohl-Falafel werden stattdessen im Ofen schön golden und knusprig! Besonders gut passen sie übrigens zu meinem Hirse-Taboulé - probiert sie unbedingt mal aus!

IMG_4848_web.jpg
IMG_4851_web.jpg

Anmerkungen und Tipps zum Rezept: 

Zatar-Gewürz: Bei Zatar handelt es sich um eine sehr leckere israelische Gewürzmischung. Falls ihr sie aber gerade nicht im Gewürzregal stehen haben solltet, könnt ihr stattdessen auch 1 TL Thymian und 1 TL Sesam verwenden. Oder ihr lasst das Gewürz einfach weg.

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei, vegan

 

Zutaten (für 2 Portionen):

1/2 EL Flohsamenschalen

150g Blumenkohl

50g Fenchel

70g Reismehl

2 EL Tahini oder Mandelmus

1/2 EL Sirup der Wahl

etwas Salz

1 EL Öl

2 EL Maisgrieß (Polenta)

2 TL Zatar

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Die Flohsamenschalen in einer kleinen Schüssel mit 4 EL Wasser verquirlen und min. 5 Minuten quellen lassen.

  3. Blumenkohl und Fenchel putzen und entweder raspeln oder in einem Mixer zerkleinern.

  4. Das zerkleinerte Gemüse in eine Schüssel geben. Reismehl, Tahini oder Mandelmus, Sirup, Salz und die gequollenen Flohsamenschalen hinzufügen und alles mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten.

  5. Aus der Masse kleine Kugeln formen.

  6. Die Kugeln erneut in die Schüssel legen und Öl, Maisgrieß und Zatar-Gewürz darüber geben. Alles vorsichtig schwenken bzw. mit den Fingern wenden, bis die Falafel von allen Seiten mit der Mischung ummantelt sind.

  7. Die Falafel auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und für 35 Minuten in den Ofen geben, bis sie leicht gebräunt und knusprig sind.