Carrot Cake im Tässchen

IMG_5254_web.jpg

In stressigen Phasen wenn unsere To-Do-Liste mal wieder länger ist als der Tag, kommt gutes, gesundes, aber vor alles auch leckeres Essen ziemlich oft zu kurz - besonders wenn man nicht mal eben auf gekaufte Leckereien zurückgreifen kann! Dabei finde ich, dass wir uns gerade in solchen Zeiten - und eigentlich generell viel häufiger :) - zwischendurch etwas Gutes tun sollten - zum Beispiel in Form eines kleinen Tassenküchleins. Das ist nämlich innerhalb weniger Minuten direkt in der Tasse zusammengerührt und "backt" nur 2!! Minuten in der Microwelle. Perfekt also für eine kleine Alltags-Pause, gemütlichen Nachmittag oder Last Minute Dessert. Geschmacklich hat sich dieses Küchlein ein wenig vom österlichen Karottenkuchen inspirieren lassen - es schmeckt aber wirklich zu jeder Jahreszeit :) 

IMG_5218_web.jpg
IMG_5241_web.jpg
IMG_5237_web.jpg

Anmerkungen und Tipps zum Rezept:

 

gemahlene Mandeln: Die Mandeln könnt ihr auch durch Zartblatt-Haferflocken ersetzten. Ihr solltet dann allerdings einen TL Öl mehr verwenden.

gemahlene Vanille: Wenn ihr keine gemahlene Vanille im Gewürzschränkchen habt, könnt ihr auch 1 TL Vanillezucker verwenden.

Rosinen: Wenn ihr mögt könnt ihr euren Carrot Cake mit ein paar Rosinen verfeinern - die sind aber vollkommen optional. Statt der Rosinen könntet ihr auch getrocknete Cranberrys, gehackte Mandeln oder sogar weiße Schoko-Splitter verwenden - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt...

histaminfrei, glutenfrei, milchfrei, vegan

Zutaten (für 1 Portion):

4 EL Reismehl

2 EL gemahlene Mandeln (alternativ: Haferflocken)

1/2 TL Weinstein-Backpulver

1 Prise Salz

2 EL Ahornsirup (oder anderer Sirup der Wahl)

4 EL (pflanzliche) Milch

2 TL Öl

1/2 TL Zimt

1 Prise gemahlene Vanille

1/2 Karotte, geraspelt

1 EL Rosinen (optional)

Zubereitung:

  1. Reismehl, gemahlene Mandeln, Backpulver und Salz in einer Schüssel oder direkt in der Tasse mischen.

  2. Ahornsirup, (pflanzliche) Milch, Öl, Zimt und Vanille hinzufügen und alles mit einem Löffel vermengen. Die geraspelte Karotte und die Rosinen unterheben.

  3. Den Teig in eine mikrowellengeeignete Tasse oder kleine Schüssel/Auflaufform geben und bei höchster Stufe (700-800W) 2 Minuten in die Mikrowelle stellen.

  4. Falls der Kuchen noch zu flüssig sein sollte, die Tasse etwas länger in der Mikrowelle lassen. Dabei die Konsistenz alle 10  Sekunden testen - den Kuchen nicht zu lange "backen", sonst kann er schnell etwas trocken werden.

  5. Nach Belieben mit Kokosjoghurt und Kürbiskernen dekorieren und genießen!